Kurt-Eoling Ko'rai


   


 

   

Spieler: Daniel

--------------------------------------------------------------------

Beruf/Stand: Heiler & Waldläufer

--------------------------------------------------------------------

Rasse: Aydani

--------------------------------------------------------------------

Herkunft: Aydanon

--------------------------------------------------------------------

Glaube: Silad & Obai (chaotisch-gut)

--------------------------------------------------------------------

Motto: Bist du böse? Wenn ja muss ich dich leider töten.

--------------------------------------------------------------------

Waffen: Langschwert & Bogen

    

Reiseerlebnisse

Frisch aus unseren verborgenen Heimen in die Welt entsandt, um unserem Thegun Kunde über die Geschehnisse außerhalb zu bringen, trafen wir auf merkwürdige wohl untote Kreaturen, die ein Amulett bewachten.
Durch geschicktes Vorgehen konnte ich einige Hinterhalte aufdecken und mit einem Waldwesen reden. Es gelang meinem Bogen die Ruhe der Natur wieder herzustellen und Frieden zu bringen (Aydanon I).

Als dann reisten wir in ein fremdes Land namens Barlinum und lernten viele lustige Gestalten kennen. Dort konnten wir einen wichtigen Dolch vor dunklen Klauen bewahren und Frieden bringen (Neue Helden).

Dann ging es nach Barlinum, um dort ein Siegel über einer alten Zwergenmine wiederherzustellen. Außerdem konnte ich meine heilerischen Kenntnisse enorm erweitern auf Grund der vielen verschiedenen Verletzungsarten (Barlinum VIII).

Auf dem Rückweg zum Ko`rai Bogen verschlug es mich nach Korohna. Dort sandte uns ein Magus in die Vergangenheit um drei friedenbringende Steine zu bergen. Es gelang uns, aber eine Magierin unserer Gruppe paktierte mit dem Feind und konnte mit einem Stein entkommen (Korohna II).

Zurück in der Obhut des Bogens ging es in die Heimat nach Calandris. Dort trafen wir auf einen schrecklichen Eiswurm. Mit viel Mühe gelang es uns, ein Ritual zum Finden des Wurmnestes durchzuführen und die Brut zu vernichten. Es gelang uns nicht nur, das heilige Seil der Pandora zu bergen, den Eiswurm zu besiegen und die drei Schrecken Tod, Pest und Verderben mit dem Seil zu bannen, nein, wir konnten auch die Mähne des Schulask wieder vom Kopf unserer armen Mylor entfernen ()Schneegestöber).

Ein erneuter Besuch in Korohna verlief eher schrecklich, ein untoter Baron ging um (Korohna III).

Als dann halfen Elfangor, Corun und ich bei der Eroberung der Bourgeseue und nahmen an einem Ausbildungslager der bahianischen Armee teil (Bahia 6.5).

Nach dem kalten Winter trieb es mich mit den Elfen Andalan und Anahit nach Tagernova. Dort trafen wir Bauer Saal und vernichteten Untote und böse Orks (Tagernova II).

Mit Andalan und Bauer Saal reiste ich zu den Markttagen in die Silbermark und traf viele nette Leute (Silbermark I).

Ein neues Jahr brach an und es ging zusammen mit Andalan und TamTam wieder in die Silbermark, im Schnee bei guter Kost alte Freunde zu treffen (Silbermark II).

So dann reiste Eoling nach Castellia und traf dort auf ein großes Aufgebot Calandrianer um die Baronin Amalia-Joseline von Morgenstern-Calmanis. Mit diesen zusammen half er bei der Zurückschlagung der SaÙren und dem Halten einer castellischen Feste (Castellia 1).

zurück zur Charakter-Übersicht

Copyright © 1999 - 2010 by Daniel Leschnitzer                       Webmaster: Matthias Dietrich